Wichtiger Partner für eine gesunde Psyche

27.07.2020

Ende 2019 hat der Integrationsprozess der ehemaligen Privat-Klinik Dr. Spernau in Bad Salzuflen in die AMEOS Gruppe begonnen, heute ziehen die Verantwortlichen – trotz der corona-bedingten Herausforderungen – ein positives Fazit: Nach den Worten von AMEOS Vorstandsmitglied Michael Dieckmann sei es dank professioneller Strukturen und einer gemeinsamen Energieleistung eine unkomplizierte Aufnahme in die AMEOS Gruppe gewesen. „Einen so reibungslosen Übergang gerade in diesen besonderen Zeiten hinzubekommen, das ist schon eine große Leistung von AMEOS und vor allem auch von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vor Ort“, stellte auch Kerstin Vieregge bei ihrem Besuch im AMEOS Klinikum fest. Mit rund 120 Betten bietet das traditionsreiche Klinikum eine Vielzahl psychiatrischer und psychotherapeutischer Leistungen vor Ort an und betreibt zudem gemeinsam mit dem Kreis Lippe und dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe eine psychosomatische Tagesklinik in Lemgo.

Insbesondere die Tageskliniken im Stammhaus an der Waldstraße und in Lemgo sind rege nachgefragt: „Die Nachfrage ist groß, es gibt Wartelisten“, erklärt Krankenhausdirektor Sebastian Klein. Allerdings machten sich im täglichen Krankenhausbetrieb auch die Auswirkungen der Corona-Pandemie bemerkbar: „Wir stellen fest, dass der Patientenzuspruch seit der Corona-Pandemie etwas zurückhaltend. Obwohl gerade in Krankenhäusern und auch psychiatrischen Einrichtungen wie unserer schon immer höchste Hygiene-Auflagen gelten, nehmen viele Menschen die Hilfe, die sie eigentlich bräuchten aktuell nicht wie gewohnt in Anspruch, was aus medizinisch-therapeutischer Sicht höchst bedenklich ist. Eine Entwicklung, die auch Kerstin Vieregge mit Sorge betrachtet: „Viele ehrenamtliche Angebote sind ausgefallen, Selbsthilfegruppe konnten sich nicht treffen.“ Es sei deshalb umso wichtiger, dass die professionellen Angebote wahrgenommen werden.

Die AMEOS Gruppe betreibt 95 somatische und psychiatrische Einrichtungen an 51 Standorten im deutschsprachigen Raum. Der Erwerb der ehemaligen Privat-Klinik Dr. Spernau durch AMEOS war für das Unternehmen der erste psychiatrische Klinikumskauf in Nordrhein-Westfalen. „Darüber freuen wir uns sehr und mittlerweile sind wir der größte Anbieter psychiatrischer Dienstleistungen in Deutschland“, so Dieckmann. Und auch insgesamt bekommt der Standort in Lippe von ihm beste Noten, auch über die Fachlichkeit hinaus: „Die zentrale Lage mit den fußläufigen Angeboten im Kurpark, die tollen Landschaftsgärten, die schöne Altstadt – all das zeichnet diese wunderbare Stadt und damit auch unsere Einrichtung besonders aus.“ Und das bleibt auch Teil des Konzeptes: „Wir bemühen uns immer, den bisherigen Geist einer Einrichtung zu erhalten.“ Weil das Haus im Zentrum von Bad Salzuflen bereits seit über 60 Jahren einen guten Ruf in Lippe und weit darüber hinaus hat, ist auch Vieregge zuversichtlich: „Die gute Versorgung in diesem Bereich wird durch ein kompetentes Netzwerk in Lippe gewährleistet, an denen das AMEOS Klinikum Dr. Spernau Bad Salzuflen einen großen Anteil hat. Das wird auch in Zukunft so sein und hoffentlich vielen Menschen auch weiterhin helfen.“