Westfalen-Beweger: 35.000 Euro für kreative Ideen

31.01.2020

Schulen und Hochschulen, Sport und Kultur, religiöse Gemeinschaften, Denkmalpflege, Jugendarbeit, Flüchtlingshilfe oder freiwillige Feuerwehr – sie und viele andere beleben Städte, Gemeinden und Wohnquartiere. "Dieser Mehrwert für unsere Gesellschaft, diese wichtigen Impulse und zukunftsweisenden Projekte bürgerschaftlichen Engagements sind nur mit begeisterten Mitstreitern, fundierten Methoden und nicht zuletzt ordentlicher Finanzierung möglich", weiß auch die lippische CDU-Bundestagsabgeordnete Kerstin Vieregge. Deshalb weist sie gerne auf die aktuelle Ausschreibung des "WestfalenBewegers" hin, bei der zum siebten Mal ehrenamtliche Initiativen und Vorhaben mit insgesamt 35.000 Euro gefördert werden - "und zwar auch aus Lippe!"

Beim Wettbewerb „Westfalen-Beweger 2020/21“ geht es in zwei Stufen zunächst um eine Start- und Qualifizierungsphase und danach um die finanzielle Auszeichnung. Eine Jury wählt aus den mit Fristablauf 31. März vorzulegenden Bewerbungen bis Mai zehn Starterprojekte und stellt ihnen eine Anschubfinanzierung von jeweils 2.000 Euro zur Verfügung. Es muss sich dabei um neue Vorhaben handeln; bereits laufende Projekte sind vom Wettbewerb ausgeschlossen.

Bis Februar 2021 sollen die ausgewählten Projekte entwickelt und konsolidiert werden. Bis dahin ist für die Bewerbung um die Auszeichnung über insgesamt 15.000 Euro ein kurzer Abschlussbericht vorzulegen. Die Jury prüft die Projektfortschritte, zeichnet die besten Finalisten mit dem „Westfalen-Beweger“-Preis aus und verteilt die einzelnen Preisgelder über insgesamt 15.000 Euro. Die Preisverleihung wird im ersten Halbjahr 2021 stattfinden.
Seit 2013 hat die Stiftung Westfalen-Initiative 57 Projekte bürgerschaftlichen Engagements mit insgesamt 280.000 Euro ausgezeichnet. „Westfalen-Beweger“ will aber nicht nur gute Ideen fördern, sondern auch die strukturelle Basis der Initiativen stärken. Die Bewerber können an Workshops und Netztreffen der Westfalen-Initiative etwa zu den Themen Fundraising, Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit teilnehmen.

Vereine, Verbände und Initiativen sind ab sofort aufgerufen, sich bis zum 31. März 2020 zu bewerben. Details und Bewerbungsformular unter:
www.westfalen-initiative.de/projekte/buergergesellschaft/westfalenbeweger/