Verteidigungsausschuss [ordentl. Mitgl.]

14.06.2018

Als ordentliches Mitglied des Verteidigungsausschusses des Deutschen Bundestages kann ich viel für Lippe und Ostwestfalen bewirken. Immerhin ist unsere Heimat eine der klassischen Bundeswehr-Regionen Deutschlands. In Lippe selbst ist die Panzerbrigade 21 „Lipperland“ in der Augustdorfer Generalfeldmarschall-Rommel-Kaserne stationiert und im weiteren Umfeld befinden sich die Standorte Höxter und Minden. Mit knapp viertausend Dienstposten ist die Bundeswehr ein bedeutender Standortfaktor für unsere Heimat, in ganz Nordrhein-Westfalen sind es sogar fast dreißigtausend Dienstposten.

In Zeiten einer schwierigen sicherheitspolitischen Lage ist die Arbeit in der Berliner Verteidigungspolitik besonders spannend und bedeutsam. Durch die verschiedenen angestoßenen Trendwenden bewegt sich wieder etwas in unseren nationalen Streitkräften. Natürlich kann nicht alles „von heute auf morgen“ verbessert werden, was über ein Vierteljahrhundert abgebaut wurde. Aber im Jahr 2018 wächst die Bundeswehr wieder. Die Verbesserungen in den Bereichen Material, Personal und Finanzen greifen zusehends.

Innerhalb der Arbeitsgruppe Verteidigung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion bin ich als Berichterstatterin für das weite Themengebiet Personal zuständig. In mein Aufgabengebiet fallen unter anderem Personalmanagement und –gewinnung, die Vereinbarkeit von Familie und Dienst sowie die Belange der zivilen Bediensteten. Hierbei setze ich mich dafür ein, die Attraktivität des Dienstes in der Bundeswehr weiter zu steigern und die Bundeswehr auch künftig als zukunftsfähigen Arbeitgeber zu positionieren