Tourismus ist wichtiger Wirtschaftsfaktor im ländlichen Raum

05.04.2019

Vieregge neu im Tourismusausschuss des Deutschen Bundestags
Die lippische Bundestagsabgeordnete Kerstin Vieregge wird ordentliches Mitglied im Tourismusausschuss des Deutschen Bundestags. Im Ausschuss möchte sich die Abgeordnete insbesondere für den Tourismus in ländlichen Regionen, den Gesundheitstourismus und für die neuen Möglichkeiten der Digitalisierung einsetzen.

„Es freut mich, dass ich in Berlin drei der prägendsten Teile aus Lippe vertreten darf – Bundeswehr, Tourismus und den ländlichen Raum“, erklärt Vieregge zu ihrer Ausschussbesetzung.

In dieser Woche nahm die lippische Bundestagsabgeordnete an ihrer ersten Ausschusssitzung als ordentliches Mitglied des Tourismusausschusses im Deutschen Bundestag teil und durfte auch direkt zwei Berichterstattungen übernehmen.
Thematisiert wurden die Folgen des Brexit auf die Tourismusbranche und die Nationale Strategie zur Reduzierung von Lebensmittelverschwendung. „Wir wollen Planungssicherheit für unsere Reisebüros, Urlauber und Unternehmen. Leider sorgt das Politikchaos bei den Briten genau für das Gegenteil. Jetzt gilt es, sich auf alle möglichen Szenarien einzustellen und Lösungsansätze vorzuhalten“, fasst Kerstin Vieregge die Situation zusammen.

In der Arbeitsgruppe Tourismus hat Vieregge bereits als stellvertretendes Mitglied an der Erarbeitung der im Koalitionsvertrag vereinbarten Nationalen Tourismusstrategie mitgewirkt. „Der Gesundheitstourismus ist ein wichtiges Thema für Lippe und für mich. Die 26 Kur- und Heilbäderstandorte sind ein großer Wirtschaftsfaktor in Ostwestfalen-Lippe, dem sogenannten ‚Heilgarten Deutschlands‘, und sorgen für einen nachhaltigen Gästestrom der sich positiv auf die gesamte Region auswirkt. Deshalb werde ich eine ‚Bäderoffensive‘ anregen, um diesen Tourismusbereich zu stärken“, sagt die lippische Bundestagsabgeordnete.

Die Digitalisierung sieht Vieregge als treibende Kraft der nächsten Jahre in der Tourismusbranche. „Markenbildung, Präsentation und Buchungsabläufe waren noch nie so einfach und günstig wie heutzutage und dieser Trend wird sich in Zukunft fortsetzen. Deshalb ist es mir ein großes Anliegen, dass insbesondere ländliche Regionen wie Lippe von den innovativen Möglichkeiten profitiert. Dafür gilt es den politischen Rahmen zu setzen“, ist Kerstin Vieregge überzeugt.

„Der Tourismus in einer Region ist gleichzeitig auch eine Visitenkarte der Region. Ich werde die lippische Visitenkarte gerne und stolz weitergeben“, fasst Vieregge zusammen.

 

Bildunterschrift:
Der Tourismus-Arbeitsgruppenvorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion - Paul Lehrieder (m.) und Abgeordnetenkollegin Heike Brehmer (r.) begrüßten Kerstin Vieregge (l.) als neues ordentliches Mitglied im Tourismusausschuss
Bildquelle: „Büro Kerstin Vieregge MdB

Tags