Sozialversicherungsbeiträge für März und April können gestundet werden

25.03.2020

Alle von der Corona-Krise betroffenen Unternehmen können sich die Sozialversicherungsbeiträge für März und April stunden lassen können.

Das ist das kurzfristige Ergebnis intensiver Beratungen im Deutschen Bundestag, wie die lippische Abgeordnete Kerstin Vieregge mitteilt. Wichtig sei nun, dass sich die betroffenen Unternehmen bis spätestens am morgigen Donnerstag formlos unter Bezug auf Notlage durch die Corona-Krise und Paragraf § 76 SGB IV direkt an ihre jeweils zuständigen Krankenkassen wenden müssen, die ihre Sozialversicherungsbeiträge erhebt, um sich diese noch für den Monat März stunden zu lassen. Kerstin Vieregge: "Ich betone dabei aber auch die Bedingungen: Eine Stundung der Beiträge zu den erleichterten Bedingungen ist grundsätzlich nur dann möglich, wenn alle anderen Maßnahmen aus den verschiedenen Hilfspaketen und Unterstützungsmaßnahmen der Bundesregierung ausgeschöpft sind. Wichtig ist daher, dass der Antrag auf Stundung schon jetzt vorsorglich gestellt wird, damit er nach Ausschöpfung der Hilfen durch den Bund vollzogen werden kann." Das notwendige Formular ist hier zu finden: https://www.kerstin-vieregge.de/sites/www.kerstin-vieregge.de/files/downloads/sv_vorlage_stundung_von_sozialabgaben.pdf