Ostwestfälische Handwerker zu Besuch im Bundestag

14.12.2018

Die Maler- und Lackierer-Innungen aus Ostwestfalen-Lippe waren zu Gast im Bundestag. Im fraktionsübergreifenden Rahmen bestand die Gelegenheit zum Austausch zwischen den Handwerkern und den Abgeordneten aus der Region beziehungsweise den Innungsgebieten. Insgesamt vertritt die Innungs-Kooperation Ostwestfalen-Lippe gleich acht Innungen der Maler- und Lackierer. Allein im Kreis Lippe stellt die Maler- und Lackierer-Innung 83 Mitgliedsbetriebe und bildet damit einen wesentlichen Faktor für Arbeit und Wohlstand in der Region.

In praxisnahen Vorträgen erhielten wir Abgeordnete intensive Einblicke in die täglichen Herausforderungen des handwerklichen Mittelstands. Dabei kamen immer wieder die hohen Belastungen durch überbordende Bürokratie, beispielsweise im Bereich der Dokumentationspflichten, zur Sprache: „Wir wollen einfach nur in Ruhe arbeiten und unser Handwerk erledigen“, erklärten die Obermeister einhellig.

Als Abgeordnete für Lippe habe ich das Handwerk nicht nur als vielseitigsten Wirtschaftsbereich kennengelernt, sondern mit seinen vielen kleinen und mittleren Betrieben als das Kernstück unserer heimischen Wirtschaft. Dieses vielfältige und lebendige Potential regionaler Wertschöpfung unterstütze ich mit aller Kraft.