Lob und Anerkennung für das Ehrenamt

24.04.2019

Anpacken, ausprobieren, Hand anlegen – bei ihrem Besuch der THW-Ortsverband Lemgo zeigte sich die lippische CDU-Bundestagsabgeordnete Kerstin Vieregge von ihrer technik-interessierten Seite: „Die technische Hilfe des THW wird oft unterschätzt, dabei leisten die Ehrenamtlichen in diesem Bereich besonders lebenswichtige Unterstützung für die ganze Gesellschaft“. Deshalb habe sie sich im vergangenen Jahr auch besonders dafür stark gemacht, dass die ehrenamtlichen Helfer durch neue Planstellen von bürokratischem Aufwand entlastet werden und zusätzlich neue Fahrzeuge erhalten. „Mit dieser Unterstützung des Bundes können wir unsere vielfältigen Aufgaben noch besser und effizienter erledigen“, freut sich auch THW-Ortsbeauftragter Swen Rehmsmeier.

In Lemgo hat sich der Ortsverband, einer von 665 bundesweit, mit seiner Fachgruppe auf die Trinkwasserversorgung spezialisiert. Die rund 70 Aktiven sind aber auch in allen anderen Feldern fit: „Wir stellen die Trinkwasserversorgung sicher, falls das Netz mal versiegt ist, oder beseitigen Sturmschäden in den Wäldern, was derzeit immer noch eine große Aufgabe ist“, so Rehmsmeier.

Die Jugendarbeit des Verbandes lobte Vieregge in Lemgo ausdrücklich: „Die 14 Jugendlichen des THW Lemgo sind engagiert bei der Sache, bringen sich für andere ein und lernen Fertigkeiten, die andere nicht können“. Sie warb dafür, dass sich mehr Jugendliche im Ehrenamt einbringen: „Es bringt nicht nur der Gemeinschaft etwas, sondern jeder, der sich einbringt, erhält auch viel zurück.“