Know- How- Transfer im Bundestag: Wirtschaft zu Gast

18.05.2018

Erfahrungsbericht des lippischen Wirtschaftsjuniors Philipp Frahmke:

Zunächst möchte ich Ihnen, Frau Vieregge und dem Büro, danken, dass ich in der letzten Woche Ihr Gast im Bundestag sein durfte. Ich habe die Möglichkeit gehabt, die Bundestagsabgeordnete Kerstin Vieregge aus dem Nachbarkreis Lippe I, eine Woche im Rahmen des Know-How-Transfers der Wirtschaftsjunioren Deutschland zu begleiten. Jährlich bieten eine Vielzahl an Abgeordneten den Wirtschaftsjunioren an, sie bei der täglichen Arbeit in Berlin zu begleiten. Auf Grund meines politischen Hintergrunds und Interesse, habe ich mich sehr gefreut, Frau Vieregge begleiten zu dürfen. Bereits vor 2 Jahren hat mir Herr MdB Christian Haase diese Chance ermöglicht.

Bereits seit knapp 20 Jahren engagiere ich mich im Rahmen der Jungen Union und seit vielen Jahren in der CDU im Stadtverband Bad Driburg. Seit Oktober 2017 bin ich neben der Mandatsträgerschaft im Stadtrat von Bad Driburg auch Vorsitzender des Stadtverbands der MIT Bad Driburg/ Brakel.

Die politische Arbeit macht mir eine Menge Spaß und bereitet mir immer mehr Freude. Als Jungunternehmer seit 2012 ist es besonders wichtig, sich am regen Austausch zwischen Politik und Wirtschaft zu beteiligen.

Die Wirtschaft steht wie die Politik vor spannenden Aufgaben: Energiewende, Flüchtlingspolitik, Wohnungs- und Städtebau, Urbanisierung und auch das Thema Finanzwirtschaft sind Themen unserer Zukunft. Wie können wir diese und noch viele andere Themen gemeinsam voranbringen? Nur durch intensive Zusammenarbeit ist es möglich Deutschland als Wirtschaftsmacht zu halten. Als Versicherungsmakler vor Ort lege ich natürlich ein besonderer Blick auf die Themen Finanzwirtschaft und Rente im demografischen Wandel. Als Stadtverordneter habe ich aber auch den Blick auf all die anderen Themen unserer Politik.

Frau Vieregge, als Mitglied des Verteidigungsausschusses hat mir in dieser Woche ermöglicht hinter die Kulissen der Berliner Bundespolitik zu schauen und zu erfahren, welche Gedanken hinter vielen Themen stecken.

Für mich war die Woche wieder ein voller Erfolg, da mich das Büro von Frau Vieregge bestmöglich unterstützt hat.

Ein Know- How- Transfer der Wirtschaftsjunioren Deutschland soll genau das vorantreiben – Austausch zwischen Politik und Wirtschaft. Vielen Dank dafür.
Ich freue mich nun auf einen Gegenbesuch bei uns im Arbeitskreis der WJ Ressort „Zukunft & Politik“.