Kerstin Vieregge soll wieder in den Bundestag

15.03.2021

„Wir wollen den erfolgreichen Weg gemeinsam fortsetzen.“
Kreis Lippe. Kerstin Vieregge soll ihr Bundestagsmandat auch in der nächsten Legislaturperiode fortsetzen und wird bei der Wahl des deutschen Bundestages im September erneut für die CDU Lippe kandidieren. So entschieden es die lippischen Christdemokraten am Samstag in ihrer Versammlung in der PHOENIX Contact-Arena. „Ich freue mich sehr über das Vertrauen der CDU-Mitglieder und bin enorm dankbar dafür“, sagte Vieregge nach der gewonnenen Nominierung.


In ihrer Bewerbungsrede hatte sie die Leistungsbilanz ihrer bisherigen Arbeit im Bundestag und in dessen Ausschüssen für Verteidigung, für Tourismus und für Ernährung und Landwirtschaft dargelegt. „Jeder der drei Ausschüsse hat starke Berührungspunkte mit Lippe, die mir bei allen Beratungen und Entscheidungen stets präsent sind“, so Vieregge. Stolz ist sie auch auf ihre erfolgreiche Mitwirkung, wenn es um Fördermittel für ihren Wahlkreis geht. Anhand konkreter Projekte belegte die Bundestagsabgeordnete Millionensummen, von denen Lippe profitiert. Die Smart-City-Strategie von Kalletal und Lemgo beispielsweise gehört dazu. 5,3 Millionen Euro fließen hier in den Aufbau einer digitalen Plattform, eines Gesundheits-Netzwerks und digitaler Prozesse bei der Regionalvermarktung.

Für die kommende Wahlperiode will Vieregge „den erfolgreich eingeschlagenen Weg gemeinsam mit der CDU Lippe fortsetzen, um auch dieses Mal wieder ein überzeugendes Ergebnis bei der Bundestagswahl zu erreichen.“ Unterstützung und Rückenwind für den bevorstehenden Wahlkampf kam bereits in der Versammlung vom CDU-Kreisvorsitzenden Lars Brakhage.