Kerstin Vieregge informiert sich über Personal der Bundeswehr

17.05.2018

Die lippische Bundestagsabgeordnete Kerstin Vieregge stattete dem Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr (BaPersBw) einen Arbeitsbesuch ab. In ihrer Funktion als für Personalmanagement und Personalgewinnung der Bundeswehr zuständige Berichterstatterin der Arbeitsgruppe Verteidigung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion verschaffte sie sich einen ersten Eindruck von der Arbeit der Bundesbehörde.

Der Präsident des BAPersBw, Georg Stuke, informierte über die vielfältigen Aufgaben seines Amtes. Es steuere nicht nur den gesamten Personalprozess der Bundeswehr, sondern sei auch für viele soziale Angebote innerhalb der Bundeswehr verantwortlich.

Für die Bundestagsabgeordnete waren vor allem die aktuellen Schwerpunkte und Herausforderungen in der Arbeit der über 4.000 Mitarbeiter des Amtes von Interesse. In einer intensiven Gesprächsrunde, an der auch der Vizepräsident des Amtes, Konteradmiral Martin Krebs und einige Fachleute teilnahmen, folgte daher ein thematischer Streifzug von der Trendwende Personal über die Personalgewinnung und Personalführung bis hin zur Agenda Attraktivität. Diese Themen seien „von zentraler Bedeutung“, so der Präsident.

Kerstin Vieregge betonte, wie wichtig ihr in der Funktion als Berichterstatterin ein erster Einblick in die vielfältigen Aufgaben und Vorhaben des BAPersBw gewesen sei. „Die Verantwortlichen hier vor Ort kennenzulernen, ist unverzichtbarer Schritt für die weitere Arbeit,“ bedankte sie sich zum Abschied bei Präsident Stuke. Vereinbart wurden zudem weitere Gespräche, da viele Themen bei diesem ersten Besuch nur angerissen werden konnten.

Abschließend machte Kerstin Vieregge deutlich, dass sie sich gerne und intensiv für die Belange der Angehörigen der Bundeswehr einsetzen wolle. Schon in ihrer ersten Rede im Deutschen Bundestag Anfang März hatte sie deutlich gemacht, dass die Bundeswehr ein verantwortungsvoller und attraktiver Arbeitgeber sei.