Junge Lipperin als Praktikantin im Bundestag

03.11.2022

Julia Thies, eine junge Lipperin aus Lemgo hat kürzlich ihr Praktikum in meinem Berliner Abgeordnetenbüro absolviert. Politik ganz nah erleben, die Abläufe im Hohen Haus und den Alltag eines Abgeordeten kennenlernen - dazu bietet ein Praktikum viele Möglichkeiten. Besonders das Zusammenspiel mit dem Wahlkreis ist immer wieder ein spannender Aspekt. So konnte Julia Thies ihre Heimatperspektive einbringen und gleichzeitig viel mit nach Hause nehmen. 

Hier berichtet sie selbst:

"Das Praktikum im Abgeordnetenbüro von Frau Vieregge hat sowohl meinen persönlichen als auch meinen politischen Horizont immens erweitert. Durch mein vierwöchiges Praktikum konnte ich das politische Geschehen in Berlin sowie die Arbeit eines MdB-Büros kennenlernen. Von Anfang an wurde ich als eigenständige Mitarbeiterin betrachtet und in den Arbeitsalltag integriert. Das Team von Frau Vieregge war immer sehr herzlich und lieb und ich habe mich sehr wohlgefühlt. Zu keiner Zeit hatte ich das Gefühl eine Last zu sein, sondern wurde immer in die Abläufe und Arbeit integriert. Dabei habe ich zahlreiche Hintergrundrecherchen erledigt, an Pressemitteilungen mitgeschrieben und einige Debatten im Plenum des deutschen Bundestags miterlebt. Der Arbeitsalltag – gerade in den Sitzungswochen – war sehr turbulent und aufregend und so hatte ich immer etwas zu tun. Insgesamt hatte ich das Glück, dass drei meiner vier Praktikumswochen Sitzungswochen waren. Dementsprechend war viel los im parlamentarischen Berlin.

Eine meiner Hauptaufgaben war auch, dass ich zahlreiche Termine in Vertretung für Frau Vieregge wahrnehmen durfte – und das waren wohl auch die spannendsten Einblicke in der Zeit meines Praktikums. Diese Termine waren enorm vielfältig und interessant. Um nur ein paar Beispiele zu nennen: Ich durfte einen Arbeitskreis mit afrikanischen Diplomaten begleiten, an zahlreichen parlamentarischen Frühstücken zu ganz unterschiedlichen Themen teilnehmen, bei einem Treffen der Initiative Brand New Bundestag verschiedenen Impulsen der Zivilgesellschaft zuhören und an der Verleihung des Europäischen Bürgerpreises teilnehmen.
Zudem hat mir das Praktikum die Möglichkeit gegeben, bekannte Persönlichkeiten der Politik live und bei politischen Veranstaltungen reden und erleben zu können. Das war auch eine sehr besondere Erfahrung. Zum Beispiel konnte ich an einem Kita-Gipfel mit Friedrich Merz und an einer Veranstaltung mit Christian Lindner als Redner teilnehmen.
Auch die Einblicke in parlamentarische Arbeitsgruppen und Ausschüsse waren extrem interessant. Gerade das war die parlamentarische Arbeit, die der Kern der Politik ist und daher war es sehr spannend, auch hier Einblicke zu erhalten. Dadurch kann ich nun auch besser nachvollziehen, was die Arbeit eines Abgeordneten beinhaltet.
Was mich an dem Praktikum am meisten begeistert und fasziniert hat war, dass man am Ende eines Tages nie dümmer nach Hause gegangen ist. Im Gegenteil, an jedem Tag des Praktikums habe ich irgendetwas gelernt – sei es durch die Termine, im Plenum, in Ausschüssen oder Veranstaltungen. Ich glaube, dieser Aspekt einer Tätigkeit im politischen Geschehen ist sehr besonders und faszinierend.
Ein weiteres Highlight meines Praktikums war das stattfindende Praktikantenprogramm der CDU/CSU-Fraktion. Durch zahlreiche Diskussionsrunden konnten wir bekannte Persönlichkeiten der CDU/CSU etwas näher und privater kennenlernen und durch Fragen ins Gespräch kommen. Durch meinen journalistischen Hintergrund war auch der über das Programm organisierte Besuch beim ZDF-Morgenmagazin ein sehr spannendes Erlebnis.
Das Praktikum hat mir zusammenfassend sehr geholfen, die parlamentarische Arbeit in Berlin besser zu verstehen und auch nachzuvollziehen, was Politik zu machen eigentlich bedeutet. Da ich politisch interessiert bin, habe ich es als sehr bereichernd empfunden, diese zahlreichen Einblicke zu bekommen und mitzuerleben, wie eine Sitzungswoche abläuft. Auch persönlich konnte ich sehr viel von der Zeit in Berlin mitnehmen, denn neben dem Praktikum habe ich natürlich auch vier Wochen in der Hauptstadt gelebt und auch privat viele Erfahrungen mitnehmen und tolle Menschen kennenlernen dürfen. Ich bin Frau Vieregge sehr dankbar für die Möglichkeit und würde jedem ein Praktikum im Deutschen Bundestag empfehlen!"

Kurzinfo:
Julia Thies kommt aus Lemgo und ist 26 Jahre alt. Nach ihrem Bachelorabschluss in Politikwissenschaft und Soziologie an der Universität Bielefeld, studiert sie an der Hochschule Magdeburg-Stendal Journalismus im Master und schreibt gerade ihre Masterarbeit.