Im Austausch mit Mitgliedern des tschechischen Senats

04.04.2019

Kerstin Vieregge nahm für die AG Verteidigung der CDU/CSU am Gespräch des Verteidigungsausschusses mit einer Abordnung des tschechischen Senats teil. 

Der Senat der Tschechischen Republik ist das Oberhaus des nationalen Parlaments.

Thema des deutsch-tschechischen Austauschs waren insbesondere die Kooperationen beider Nationen im Bereich der Sicherheits- und der Verteidigungspolitik. Tschechien ist seit mittlerweile zwanzig Jahren Mitglied der NATO und dort ebenso stark engagiert wie in der Europäischen Union.

Der Vorsitzende des Senats-Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten,  Verteidigung und Sicherheit, Pavel Fischer, betonte den Wert der Bündnisse: „Für die Tschechische Republik sind NATO und EU unverzichtbar. Gerade der Grundgedanke der NATO, nämlich gegenseitige Absicherung und Unterstützung, ist für uns heute wichtiger denn je.“ Er lobte vor allem die Zusammenarbeit mit Deutschland. Diese sei eng, vertrauensvoll und effektiv.

Kerstin Vieregge sprach sich für eine Intensivierung der Kooperationen mit Tschechien aus: „Bei meinem Besuch des eFP-Bataillons in Litauen, welches von Deutschland geführt und von tschechischen Soldaten unterstützt wird, konnte ich mich von der leistungsfähigen und kameradschaftlichen Zusammenarbeit überzeugen. Die Staaten Ost- und Mitteleuropas sind ideale Partner für Deutschland, wenn es um gemeinsame sicherheits- und verteidigungspolitische Projekte geht. Dies wird dazu beitragen, einen starken europäischen Pfeiler in der NATO zu bilden.“