Große Freude über die Entscheidung: Klinikum Lippe wird Universitätsklinik

21.08.2018

Zur heutigen Entscheidung, das Klinikum Lippe in den Verbund der Universitätskliniken der Universität Bielefeld aufzunehmen, erklärt die lippische Bundestagsabgeordnete Kerstin Vieregge:

„Ich freue mich sehr, dass das Klinikum Lippe Teil des Verbundes für die praktische Ausbildung der medizinischen Universität Bielefeld wird. Damit wird nicht nur die exzellente Arbeit des Klinikums gewürdigt, sondern auch ein wichtiger Schritt in der nachhaltigen Entwicklung der Krankenhaus- und Ärztelandschaft in Lippe insgesamt getan. Gesundheitsversorgung hat einen großen Stellenwert für Jung und Alt im Ländlichen Raum. Das bedeutet, wir brauchen Fachkräfte im Ländlichen Raum, ob als Ärzte oder Pflegekräfte. Darum ist der Status "Uniklinik" auch so wichtig - für die Landarztversorgung und für die medizinische Qualität: Dort wo ich mein Studium absolviere, lerne ich die Region kennen und bleibe anschließend vielleicht auch da.

Wenn wir über "Lippe 2030" reden, so ist die heutige Entscheidung ein wichtiger Schritt in eine positive Zukunft. Gemeinsam mit vielen Kolleginnen und Kollegen auf allen politischen Ebenen habe ich mich dafür gerne stark gemacht.  Ich hoffe die Politik des Kreises wird jetzt aktiv, um unsere Gesundheitsversorgung weiter zu sichern und zu unterstützen - auch finanziell. Wir brauchen jetzt auch die Einbeziehung der Dörfer und Städte, um gleichermaßen die Lebensqualität in der Gesundheitsversorgung sicherzustellen und deutlich zu machen, wie viele gute Arbeitsplätze Gesundheit vor Ort bietet. Letzten Endes profitieren davon vor allem die Menschen im ländlichen Raum, die sich in ihrer Heimat in allen Lebenslagen gut versorgt wissen können.“