Ein tolles Erlebnis im goldenen Oktober Berlins

19.10.2018

Bei goldenem Oktoberwetter lernten 50 Lipperinnen und Lipper die Bundeshauptstadt Informationsfahrt auf Einladung der lippischen Bundestagsabgeordneten Kerstin Vieregge in ihren verschiedensten Facetten kennen. Der Besuch einer Plenarsitzung des Deutschen Parlamentes war einer der Höhepunkte der dreitägigen Fahrt - inklusive namentlicher Abstimmung und der Abschiedsrede des Patientenbeauftragten der Bundesregierung, Dr. Ralf Brauksiepe.

Bundestagsabgeordnete Kerstin Vieregge freute sich bei der anschließenden Diskussion mit den Fahrtteilnehmern über ein reges Interesse: "Ich freue mich jedes Mal, wenn Lipper nach Berlin kommen. Da nehme ich mir auch an einem Tag mit Plenarsitzung gerne Zeit für ein Gespräch." Neben Fragen zum Abgeordneten-Alltag beantwortete die CDU-Politikerin ihren Gästen auch verschiedene Anfragen zu Problemen vor Ort, wie etwa zur Zukunft der ehemaligen Britensiedlungen: „Hier haben wir uns im Bundestag beispielsweise für eine kommunenfreundlichere Lösung bei der Preisgestaltung eingesetzt“, so Vieregge.

"Ein tolles Erlebnis, jeder sollte einmal unseren Bundestag besuchen", davon war nicht nur Christian Stiller aus Bad Salzuflen begeistert. Janik Wiemann von der Jungen Union Lemgo ergänzt: "Vor allem für junge Menschen ist diese Mischung aus Zukunft und Vergangenheit, die man in Berlin auf einem Fleck erleben kann, besonders interessant." Neben der Politik standen auch Kultur und vor allem Geschichte im Mittelpunkt des Besuches. Im Deutschen Historischen Museum im ehemaligen Zeughaus und in der Ausstellung "Alltag in der DDR" entdeckten die Teilnehmer viele bekannte und vertraute Dinge - auch aus ihrer eigenen Vergangenheit.

Ein Austausch im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft mit angeregter Diskussion über Fragen zur künftigen Entwicklung der ländlichen Räume, zur Digitalisierung und dem Verbraucherschutz schloss die erlebnisreichen drei Tage in der Hauptstadt ab.