Der schönste Blick von Lemgo

21.07.2020

„Den wohl schönsten Ausblick haben Lemgos Gäste künftig in der Breiten Straße“, stellte die lippische CDU-Bundestagsabgeordnete Kerstin Vieregge bei ihrer Besichtigung des Neubaus des Hotels „Annenhof“ fest. „Beim morgendlichen Blick auf die Fassade des Hexenbürgermeisterhauses, über die Dächer von Lemgo und auf die neugestaltete Breite Straße zeigt sich Lemgo von seiner besten Seite.“ Anstelle des Hansa-Hotels entsteht hier eine neue tolle Visitenkarte für Lemgo, in die zukünftig auch die benachbarte Alte Abtei integriert wird. „Neben den 30 Zimmern im ersten Bauabschnitt sollen langfristig weitere sechs Zimmer sowie sieben Familien- und Business-Apartments entstehen“, erklärt die künftige Chefin des Annenhofs, Tina Langner.

Die seit Januar 2019 laufenden Bauarbeiten wurden mit Beginn der Corona-Pandemie vorübergehend eingestellt, seit Juni wird wieder fleißig gewerkelt: „Vieles war schon bestellt und bezahlt, deshalb haben wir uns zügig entschieden, weiterzubauen“, so Langner. Allein in den Neubau an der historischen Stadtmauer fließen fünf Millionen Euro, bis Oktober soll das Gebäude fertig sein. „Mit einer Eröffnung rechnen wir dieses Jahr aber noch nicht“, erklärt die künftige Chefin – „zumindest von heutiger Sicht aus“.

Etwas müssen sich die Lemgoer und ihre Gäste also noch gedulden – im Moment haben die Handwerker den Ausblick noch exklusiv für sich. Für Vieregge dabei besonders erwähnens- und lobenswert: „Das ganze Projekt wird gemeinsam mit Handwerkern aus der Region, schwerpunktmäßig aus Lemgo gestemmt. Das zeigt wieder mal, welche gute Qualität, Können und Zuverlässigkeit unsere lippischen Unternehmen haben“, so die Bundestagsabgeordnete.