Bundespolitischer Abend in Lage

12.03.2018

Zu einem bundespolitischen Abend begrüßte Michael Biermann, Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes Lage, Kerstin Vieregge, direkt gewählte CDU-Bundestagsabgeordnete für Lippe. Vor rund 30 Mitgliedern stellte die Politikerin die Inhalte des zwischen CDU, CSU und SPD ausgehandelten Koalitionsvertrags im Restaurant „Zur Bratpfanne“ in Lage vor.

Vieregge verwies in ihren Ausführungen darauf, dass sich die neue große Koalition viel vorgenommen habe. Finanzielle Entlastungen und Hilfen für Familien und Kinder verspreche die Koalition durch eine Erhöhung des Kindergeldes, die Senkung des Beitrags zur Arbeitslosenversicherung, die Stabilität der Pflegeversicherungsbeiträge bei Einstellung von 8.000 zusätzlichen Pflegekräften, die Ausweitung der Ganztagsbetreuung an Grundschulen sowie die Etablierung eines Baukindergeldes. Das Ganze werde ohne Steuererhöhungen finanziert. Für mehr Sicherheit werde gesorgt, in dem z.B. 15.000 Polizisten eingestellt werden. Ein besonderes Gewicht nehme die Europapolitik im Koalitionsvertrag ein. Die Stärkung der EU sei wichtig für den Wohlstand und die Sicherheit Deutschlands.

„Ein Koalitionsvertrag ist immer das Ergebnis schwieriger Kompromisse. Aus Sicht der CDU können sich diese in der Gesamtschau aber sehen lassen.“, so Vieregge. Alle Details finden interessierte Leserinnen und Leser auf www.cdu.de/koalitionsvertrag.

Michael Biermann betonte, dass die CDU mit Stolz und Zuversicht in die neue Regierung gehen könne. Sie habe die Wahl gewonnen, sie stelle mit Angela Merkel eine respektierte, erfahrene und erfolgreiche Bundeskanzlerin, die CDU-geführte Bundesregierung schaffe die Rahmenbedingungen für eine zukunftsfähige Wirtschaft sowie für mehr Sicherheit und stelle die Weichen für ein starkes Europa.

Das Foto zeigt Michael Biermann und Kerstin Vieregge.

V.i.S.d.P.
Michael Biermann
Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes Lage