Bundesförderung für „4 regio sounds“

27.10.2021

„So etwas gibt es sonst nur in der Stadt“, sagt Iris Beverung, Pfarrerin in der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Cappel-Istrup, über das Projekt „4 regio sounds“. Am kommenden Samstag, 30. Oktober, um 19 Uhr startet die Konzert- und Kulturreihe in der Kirche in Cappel und wird dann an den drei folgenden Samstagen jeweils um 19 Uhr in der evangelischen Kirche Bad Meinberg, der Stadtkirche Horn und der Kirche Wöbbel fortgesetzt. „Das Projekt macht Lust auf Kirche, Kultur und Musik mit interessanten Künstlern und einem spannenden Begleitprogramm“, laden die Initiatoren aus den vier Kirchengemeinden ein, die sehr unterschiedlichen Sakralbauten als Klang- und Konzerträume zu entdecken.

Finanziellen Rückenwind für ihre Idee gibt es über das Bundesprogramm Ländliche Entwicklung mit einer Förderung von rund 15.000 Euro. „Es ist ausgesprochen gut investiertes Geld. ‚4 regio sounds‘ ist ein starker Beitrag zum kulturellen Angebot in unserem ländlichen Raum und kann Auftakt für weitere Projekte sein“, freut sich die lippische Bundestagsabgeordnete Kerstin Vieregge nach ihrem Treffen mit den Akteuren der kooperierenden Kirchengemeinden. Für Holger Postma, Superintendent der Klasse Ost, ist der Bundeszuschuss der „Turbo“ für die Zusammenarbeit der vier Gemeinden. Sie wollen im Rahmen des Popkantorats der Lippischen Landeskirche mehr gemeinsam auf den Weg bringen und haben im aktuellen Projekt wichtige Erfahrungen gesammelt und Grundlagen gefestigt.

Das Projektmanagement für „4 regio sounds“ liegt bei Popkantor Moritz Reuter, der das Programm gestaltet und den Marketing-Auftritt entwickelt hat sowie auch die Künstler persönlich betreut. Von Jazzmusik über ein Improvisationskonzert bis zu einer Konzertlesung reicht das vielfältige Angebot der „4 regio sounds“. Es wird von musikalischen Workshops für Kinder und einem Vortrag über den Ursprung der Musik komplettiert. Die Begegnungen in der Konzertreihe werden in Film-Sequenzen festgehalten, die die weitere Vernetzung in der Region fördern sollen. „Denn Kirchen und Musik verbinden Menschen miteinander“, sagt Pfarrer Dr. Gregor Bloch. Weitere Einzelheiten und alle Termine zur Konzertreihe gibt es unter www.4regio-sounds.de.

Zum Programm