Bund fördert Denkmalschutz in Lippe mit 214.000 Euro

19.05.2021

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat in der heutigen Sitzung am 19. Mai 2021 Fördermittel zur Sanierung von Kulturdenkmälern freigegeben. Die heimischen Bundestagsabgeordneten Kerstin Vieregge und Christian Haase hatten die Projekte aus dem  Kreis Lippe unterstützt. Im Denkmalschutz-Sonderprogramm X werden zwei Projekte gefördert: die Evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Langenholzhausen (104.500 Euro) und die Evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Horn (109.470 Euro).

Erneut ist es durch die gemeinsame Unterstützung der beiden lippischen Bundestagsabgeordneten gelungen, die Förderung und damit auch die Restaurierung von besonders schützenswerten Kirchen in Lippe durch Bundesdenkmalschutzmittel zu sichern. Damit erhalten wir wichtige Kulturobjekte, ortsbildprägende Kirchen und ein Stück Tradition in Lippe. Dazu erklären Kerstin Vieregge und Christian Haase:
„Nachdem sich die Kirchengemeinde Langenholzhausen bereits im letzten Jahr um eine Förderung beworben hatte, freuen wir uns sehr, dass nun die Förderung bewilligt wurde. Nach der Restaurierung des Kirchturms, der Kirchenfenster und der historischen Klausing-Orgel in den letzten Jahren werden nun die Fassadensanierung des Kirchenschiffs und die Instandsetzung der Spitzbogenfenster im Chorraum die Baumaßnahmen an der Kirche Langenholzhausen zu einem erfolgreichen Abschluss bringen. Ohne die Bundesförderung wäre dies nicht möglich gewesen. Dass mit der Stadtkirche Horn auch noch ein zweiter Antrag in diesem Jahr eine Förderung erhält, ist ein sehr erfreuliches Signal für den Denkmalschutz in Lippe“.

V.i.S.d.P.
Kerstin Vieregge und Christian Haase