9,8 Milliarden Euro für Familien

12.10.2018

Wir entlasten Familien finanziell und erhöhen Kindergeld sowie Freibeträge und sorgen für eine sichere Rente.

In erster Lesung haben wir diese Woche den Gesetzentwurf der Bundesregierung für ein Familienentlastungsgesetz beraten. Von dem Vorhaben sollen in Deutschland rund 17 Millionen Kinder und ihre Familien profitieren.

Ab dem 1. Juli 2019 soll das Kindergeld um monatlich 10 Euro pro Kind steigen. Zum 1. Januar 2021 erfolgt eine weitere Erhöhung um insgesamt 15 Euro. Gleichzeitig werden der steuerliche Kinderfreibetrag und der Grundfreibetrag angepasst. Der Kinderfreibetrag steigt für das Jahr 2019 um 192 Euro und für 2020 um weitere 192 Euro. Der Grundfreibetrag wird ebenfalls erhöht – zunächst um 168 Euro und ein Jahr später auf insgesamt 408 Euro. Schließlich wird durch eine Anpassung des Einkommensteuertarifs die Wirkung der kalten Progression ausgeglichen.  Diese Maßnahmen entlasten Familien mit Kindern um insgesamt rund 9,8 Milliarden Euro.

Familien stehen bei der Union im Mittelpunkt - denn Familien sind der Kern unseres gesellschaftlichen Zusammenlebens. Neben dem Familienentlastungsgesetz und der Einführung des Baukindergeldes werden wir auch in weiteren Projekten für Familien investieren. Rund 5,5 Milliarden Euro sollen in Qualitätsverbesserungen Kindertagesstätten und Beitragsreduzierungen fließen.

Heute ging es um die Rente im Bundestag. Wir haben das Vorhaben der Bundesregierung beraten, das Rentenniveau bis 2025 bei mindestens 48 Prozent festzuschreiben. Auch soll der Beitragssatz stabil bei höchstens 20 Prozent bleiben.
Alle Maßnahmen des Rentenpakets der Bundesregierung finden Sie hier.

 

 

Tags